Freitag, 13. Mai 2022

Startnummernanalyse Finale

Seit heute Nacht wissen wir nun, woran wir sind und wer wann startet. Schauen wir mal drauf:


1. Tschechien: Guter Opener, war von den meisten auch schon so erwartet worden. War klar, dass man Spanien nicht auf dieser Position verheizt, ansonsten hätte sich lediglich Finnland angeboten.

2. Rumänien: Verstehe ich nicht so ganz, hätte ich aus Gründen der Abwechslung vielleicht doch etwas später gebracht. Ist gestern vermutlich sehr knapp durchgerutscht.

3. Portugal: Eingekeilt zwischen Rumänien und Finnland und dann noch so früh - nicht gut. Oder gerade gut, weil es aufgrund der stimmlichen Kompetenz besonders strahlen kann. Hab mich noch nicht entschieden.

4. Finnland: Bissl sehr früh, allerdings hat man in dieser Hälfte auch einiges unterzubringen. War jetzt gestern auch nicht soooo überragend, dass später besser gewesen wäre.

5. Schweiz: Nicht die schlechteste Nummer für Marius - mach was draus, Junge.

6. Frankreich: Vor Norwegen? Uff. Nicht gut. Hätte ich mir auf Startplatz, sagen wir mal, 11 gewünscht, weil 11 gut ist. 12 auch. 6 jetzt nicht so. Ich mache mir seit Dienstag große Sorgen 😟

7. Norwegen: Oh. Überraschend früh. Hab mich dann wohl doch verschätzt, was Norwegens Chancen angeht ...

8. Armenien: Armenien wieder nach Norwegen, das ist ein "Schön, dass sie dabei ist"-Startplatz - und bedeutet: Umbaupause vor Italien!

9. Italien: Italien auf der 9 und ein Top-Favorit dahinter ... das ist doch schon mal schiefgegangen. Und Armenien mit Umbaupause direkt davor ist auch nicht wirklich gut. Ich sehe Italien nicht auf Platz 1 und auch nicht auf dem Treppchen.

10. Spanien: Vier Favoriten hintereinander und der größte von allen als Letztes, ich finde, da hätte man auch losen können. Sie heben sich zwar so sehr voneinander ab, dass das kein Problem ist, aber irgendwie waren handgeklöppelte Reihenfolgen schon mal besser.

11. Niederlande: Zwischen Spanien und der Ukraine, das kann total schiefgehen, muss aber nicht, dazu ist der Beitrag zu gut.

12. Ukraine: Gewinnt. Mangels Mitbewerbern und weil der Song gut ist, aus keinem anderen Grund. Damit hätte man sie eigentlich auch weiter nach vorn setzen können, zum Beispiel auf die 2. Einfach, um mit dem Mythos dieser Nummer mal aufzuräumen.

13. Deutschland: Ach, Malik ... jeder Punkt, mit dem Du heimkommst, ist einer mehr, als ich Stand jetzt erwarte. Danke für nix, NDR, wieder mal einen tollen Künstler verheizt. An Malik wird es nicht liegen. Ich drücke alle verfügbaren Daumen, dass ich mich irre und dass er ein richtig tolles Ergebnis einfährt!

14. Litauen: Sie könnte ihm dabei helfen. Die beiden direkt hintereinander ist tendenziell eher ein Vorteil für Malik, aber alles auf bescheidenem Niveau.

15. Aserbaidschan: Ach Gott, ja, er ist ja auch im Finale. Da muss man auch sehen, wie man ihn integriert.

16. Belgien: Nummer nach Aserbaidschan ist jetzt nicht so schlecht, aber in dieser Phase des Finals ist eh alles low, low, low.

17. Griechenland: Die 17 hat ja nicht mehr den Nimbus wie früher zu Loszeiten, aber dennoch dürfte Amanda sich aus ihrem Umfeld deutlich rausheben. Nicht das Schlechteste. Top 10 immer noch in Reichweite.

18. Island: Schwieriger Startplatz für Island, werden leider von ihrem Umfeld komplett überstrahlt.

19. Moldawien: Haben viele auf Startplatz 25 erwartet. In diesem Fall ist der Startplatz egal, das funktioniert von überall her.

20. Schweden: Das auch. Wird sich von Moldawien maximal absetzen können, aber verwunderlich, dass Serbien den besten Platz bekommen hat und nicht sie. Ändert aber nix am Favoritenstatus.

21. Australien: Zwischen Schweden und Großbritannien - oh je. Hoffentlich vertreibt er nicht zu viele in die Pinkelpause und hoffentlich sind die bei Sam alle wieder da. Obwohl, da gibt es ja auch wieder eine Riesen-Umbaupause. Warum gibt es eigentlich so irre viele Umbaupausen dieses Jahr? Props sind ja nun eigentlich nichts Neues.

22. Großbritannien: Ab hier nur noch High Class. 22 ist eigentlich exzellenter Startplatz, ich hoffe, er kann der Ukraine noch ein bisschen Dampf machen, sonst wird das morgen Abend sehr, sehr langweilig. Uneigentlich frage ich mich, warum man ihn ausgerechnet zwischen Australien und Polen gepackt hat. Dreimal Bombenstimme direkt hintereinander, das bringt keinen so richtig zum Leuchten.

23. Polen: Guter Startplatz, natürlich, aber 21-23 ist insgesamt nicht gut sortiert.

24. Serbien: Das lässt Konstrakta umso mehr strahlen. Vielleicht bahnt sich hier doch noch eine gigantische Überraschung an. Es gibt ja welche, die bei Serbien Gewinner-Vibes haben.

25. Estland: Ist eigentlich nicht der typische Closer, aber ein schöner Abschluss und eine schöne Idee, die Show mit den Worten "I hope" zu beschließen. Ich hoffe, er kann was draus machen, ich finde den Song super.


Wo und mit wem auch immer Ihr guckt: Ich wünsche Euch allen ein supertolles Finale! May da best one win!

4 Kommentare:

Lihaenschen hat gesagt…

Liebe Tamara!
Dir und Deinen Lieben auch einen schönen Finalabend. Meine UK Flagge liegt schon bereit und ich hoffe seeeeehr, das Sam das richtig rocken wird!!!

duracellhase hat gesagt…

Liebe Tamara, vielen Dank für Deine wie immer amüsant zu lesenden Nach- und Vorbetrachtungen. Und natürlich wünsche ich einen tollen Samstagabend! Die Startreihenfolge ist aus meiner Sicht mal wieder ein Beleg dafür, dass das Losverfahren in früheren Jahren nicht unbedingt schlechter (und vor allem gerechter) war... Ich hoffe für Malik, dass er nach der Ukraine nicht völlig untergeht.

Anonym hat gesagt…

Für mich ist das alles Gejammer auf hohem Niveau.
Malik soll froh sein das er nicht Startnummer 2 bekommen hat . Letztendlich ist es eh egal welche, da es zurecht auf Platz 25 landen wird. Obwohl da meiner Meinung nach Frankreich hingehört.

Patrick hat gesagt…

Also eins muss man dem Kommentator von 09:16 Uhr lassen: er hätte gute Chancen bei der Wette auf den letzten und vorletzten Platz gehabt.