Sonntag, 16. Juni 2019

ESC-2019-Nachlese - Consis beste Sprüche

Constantin Zöller, wo warst Du bisher in meinem Leben? Oh mein Gott, ich werde hier gerade zum Fangirl. Hab entgegen meiner Gewohnheit doch mal in den youtube-Kanal von eurovision.de geschaut, und was ich da von dem coolen, supersexy seienden und sensationell witzigen Consi in Songchecks und Reaktionsvideos gesehen und gehört habe, hat mir in den letzten Tagen einen Lachflash nach dem anderen beschert.

Gestatten?

"Das ist wie so 'ne Kinder-CD, wo der Song runtergeklaut wurde. Als ob man Katzenbabys in Zuckerguss ertränken möchte." (Dänemark)

"Man kommt sich ein bisschen vor, als wäre man gerade in einem Bewerbungsgespräch bei der Sparkasse Osnabrück." (Dänemark)

"Die zwei Typen sehen aus, als wären sie gerade morgens um vier Uhr dreißig aus'm Swingerclub rausgekommen." (Norwegen)

"Die bewegen sich auf der Bühne wie die Bon-Jovi-Coverband in Erkenschwick." (Norwegen)

"Er fängt an zu jodeln, was sich anhört […] wie Herbert Grönemeyer, der sich gerade an einem Stück Blutwurst verschluckt." (Norwegen)

"Frisch von der Fummel-Playlist runter auf Platz Nummer 7: Slowenien." (er stellt seine Top Ten vor)

"Hallo Ingeborg, hey, Walter, grüß dich! So kommt der Joci vermutlich auch in Tel Aviv an, weil, er kennt ja vermutlich einfach schon alle." (Ungarn)

"Ich weiß auch gar nicht, was er singt. Er singt ja in seiner Muttersprache und kann uns irgendwas von Spülmaschinentabs erzählen, mir auch egal, ich glaub dem das." (Ungarn)

"Also, wenn der Italiener an der Ecke endlich seine Eros-Ramazotti-CD mal austauschen möchte: Wie wärs denn mit einem Album von Mahmood?" (Italien)

"Ladies and Gentlemen: Despaschwizo." (Schweiz)

"Also, meine schwulen Freunde haben jetzt schon Sabberfäden bis zum Boden." (Schweiz)

"Aber siehste mal, war DSDS doch noch für irgendwas gut!" (Schweiz)

"Mit diesem Song ist es so ein bisschen wie mit einem Feuerwerkskörper: Man zündet die Zündschnur an, es zischt, und es passiert: Nichts." (Österreich)

"Das in Dauerschleife - ich kann mir gut vorstellen, dass man in Polen seine politischen Gegner so foltern könnte." (Polen)

"Meine Damen und Herren: Victor's Secret." (Kroatien)

"Ich glaube, ich bin allein durchs Anschauen nochmal schwuler geworden." (Kroatien)

"Ich glaub dem das, dass der die auch sonst an hat. Ich seh den damit einkaufen gehen. Er greift nach 'ner Dose Thunfisch und räumt derweil vier andere Regale ab mit diesen Flügeln, aber er lebt es, verdammt, und darum geht es." (Kroatien)

"Wandertag im Kitkat-Club. Ist das nicht fantastisch?" (Island)

"Finale! Bitte! Schon alleine, dass sich Annegret Kramp-Karrenbauer an ihrem Eckes-Edelkirschlikör verschluckt, wenn die auf die Bühne kommen!" (Island)

"Irgendwo zwischen Comic-Heldin und Abi-Ball. Auch diese Stäbe an den Armen - wie praktisch, oder? Können die anderen Künstler direkt ihre Jacken dran aufhängen." (Serbien)

"Vielleicht ist es so ein bisschen der Gedanke, was man aus Fondue-Stäben alles machen kann." (Australien)

"Also, wenn die Veranstalter vom Kinder-Fußballturnier in Bietigheim-Bissingen noch einen Song für die Halbzeitpause brauchen: Wie wär's hiermit?" (Spanien)

"Vier Schnaps, vier Bier, danke, und dieser Song." (Spanien)

"Kann mir bitte irgendjemand den Kopf streicheln, während wir diesen Song hören?" (Griechenland)

"Also, das ist 1:1 der Titelsong einer Telenovela. Wahnsinn. Du kriegst auch in 30 Sekunden eine Bullshit-Bingo-Karte voll." (Moldawien)

"Also, prinzipiell lern ich Leute ja gern in Klamotten kennen." (Aserbaidschan)

"Der Typ ist ja auch ganz nett, aber ich krieg da halt emotional leider keinen hoch." (Estland)

"Also, das hat ja Unterhaltungswert und ist auch alles schön und gut, aber leider nur ironisch. Sorry, Meister Proper." (San Marino)

"Wenn große schmale Menschen tanzen, dann sieht das halt gerne mal so aus wie Olivia, die bei Popeye um Hilfe ruft." (Tschechien)

"Also, mit diesem Song ist es auch wie mit so 'nem Brennen beim Wasserlassen. Man ignoriert's erstmal und hofft, dass es von alleine weg geht. Aber es wird vermutlich nicht passieren." (Montenegro)

"Bei ihr frag ich mich: Ist sie hauptberuflich Pflegerin in 'nem Altenheim, oder was soll dieser Sitztanz da die ganze Zeit?" (Rumänien)

"So stell ich mir 'ne Ehe vor, ne? Am Anfang noch ganz nett, und dann verliert es sich in Wiederholungen." (Belgien)

"Selbst ein Backstein an einer Schnur würde sich auf einer Bühne mehr bewegen als Balkan-Leonardo-di-Caprio." (Litauen)

"Das ist so, wie wenn du richtig Heißhunger hast. Und dann kriegst du eine Hand voll Puffreis. Und danach geht es dir genau so wie davor." (Litauen)

"Ich finde, die könnten auch so'n tantrischen Massagesalon irgendwo haben - sehr sinnlich. Sie heißt Aloe Vera, er heißt Ayurveda." (Lettland)

"Man darf nicht nackt auf die Bühn… oooch, was mach ich das hier? Scheiß-Wettbewerb!" (Niederlande)


Was muss man machen, dass der mit schnellstmöglicher Wirkung die Nachfolge vom Urban antritt?

Kommentare:

toto hat gesagt…

Hi Tamara,

vollste Zustimmung meinerseits. Starten wir doch ne Onlinepetition damit Consi den nächsten ESC kommentiert.

Consi for ESC-Kommentator 2020!!

Tamara Fabian hat gesagt…

Da bin ich sofort dabei! Schön, dass Du hier bist!

Elftrude G. von Loeschkalck hat gesagt…

Ach Tamara,

der Consi ist schon süß. Bei dem "Kann mir bitte irgendjemand den Kopf streicheln, während wir diesen Song hören?" wäre ich dereinst am liebsten durch den Monitor gefahren, um genau das zu tun. Du hast ja das Glück, dass der bei Dir regelmäßig auf Sendung ist.

Ob ich ihn als Kommentator haben möchte, weiß ich nicht so recht. Kann auch arg daneben gehen. Wie Dir bekannt ist, will ich da wieder Tim Frühling hören. Auf jeden Fall gehört Peter Uran in den Rhestand geschickt.

toto hat gesagt…

Gegen Tim Frühling hätte ich auch nichts einzuwenden, hat mir damals 2009 auch gut gefallen. Urban gehört aber definitiv in den Ruhestand geschickt, dieses Jahr hat er einfach zu viel Schwachsinn verzapft.