Donnerstag, 10. Mai 2018

Semi 2 - wer kommt ins Finale?

So, nachdem wir nun das Blutbadsemi mit glücklichem und beglückendem Ausgang hinter uns gebracht haben, wird es Zeit für das Schneckenrennen.

Wenn man so auf das Line-Up des zweiten Semis guckt, ist man ja irgendwie schon ziemlich traurig für Armenien und die Schweiz, die in diesem Feld beide locker ins Finale gekommen wären (und für Belgien und Griechenland übrigens auch!). Aber hätte, hätte, Fahrradkette, Läbbe isch koi Ponyhof, und was es sonst noch an dösigen Sprüchen zum Thema gibt.

Gehen wir es an.

Norwegen kommt natürlich nicht nur ins Finale, sondern ist auch der Beitrag, der in diesem Semi geschlagen werden muss. Natürlich ist "That's how you write a song" kein "Fairytale", aber Rybak ist immer noch Rybak, und er weiß GANZ GENAU, was er da tut. Wenn ich am Samstag die Wahl zwischen ihm und Eleni habe, weiß ich aber, wen ich da nehme!

Schaufensterpuppen und schiefer Gesang. Das hatten wir doch vor elf Jahren schon mal. Und auch für die Rumänen heißt es am Samstag: "Wir müssen draußen bleiben."

Die Startnummer 3 ist bekanntlich der Semi-Todesslot (zumindest sollte das jetzt allen Lesern dieses Blogs bekannt sein!), und auch für die Serben gibt es hier keinen Blumentopf.

San Marino, oder, wie es neuerdings heißt, San Roboto, wäre ein Schock-Qualifikant, der sogar noch Martin Vucic weit in den Schatten stellen würde. Wäre. Ist aber nicht.

Klar ist die Sache bei Dänemark. Er kommt durch, ohne Wenn und Aber.

Russland. Puh. Ich wünsche mir SO SEHR den Rausschmiss: Schlechter Gesang, schlechter Song, schlechte Inszenierung. Ich bin nur nicht sicher, ob das den Russen nicht in die Hände spielt. Ist aber egal, denn es fliegt raus, denn es wird pulverisiert werden von...

Moldawien. Die einzigen, die Rybak den Sieg in diesem Semi streitig machen können.

Die Niederlande waren für mich eigentlich eine sichere Bank, bis ich die Klamotten und das Staging gesehen habe. Dennoch, in diesem Schneckenrennen sollte es für Waylon reichen.

Gleiches gilt für die sich seit einigen Tagen im freien Fall befindliche Australierin. Man weiß einfach nicht, für wen man sonst anrufen soll.

Nach zweimal schlechtem Staging, einmal schlechtem Gesang und einer kribbelbunten Inszenierung dürfte der makellose Gesang der Georgier wie eine Wohltat wirken und die Ehre des Kaukasus retten.

Polen hat einen eingängigen Song. Wenn der Sänger jetzt noch die Töne treffen würde, könnte es klappen. So wie jetzt bleibense pappen.

Malta wird der Überraschungsqualifikant dieses Semis.

Es wird genügend Leute geben, die Ungarn mögen und dafür anrufen. Finale.

Die Lettin fischt im gleichen Pool wie die Kroatin und wird auch genau so abschneiden.

Schweden does as Schweden does, and Schweden schneidet ab as Schweden always abschneidet.

In Montenegro dachte man sich: Experiment = Rausschmiss, Balkanballade = Weiterkommen. Leider nicht, Freunde. Eure beiden Weiterkommer spielten dann doch in einer etwas anderen Liga und hatten außerdem gescheite Klamotten an.

Slowenien geht volles Risiko und initiiert eine technische Panne. Das kann gutgehen, wird aber vermutlich schiefgehen (auch wenn das den Hausherrn schmerzen wird. Ich tröste Dich dann morgen Abend!).

Die Ukraine schließlich ist der einzige Bisher-Immer-Qualifikant, bei dem ich hundertprozentig sicher bin, dass die Serie hält.

That makes folgende Weiterkommer:

Norwegen
Dänemark
Moldawien
Niederlande
Australien
Georgien
Malta
Ungarn
Schweden
Ukraine.

Und nachdem ich im ersten Semi schon neun von zehn richtig hatte, hab ich hier nix mehr zu verlieren.

Ich wünsche allen ein tolles zweites Semi! Möge Euer Favorit ins Finale kommen.

Ach ja, eins noch: Falls es tatsächlich so kommt wie oben und Georgien weiterkommt und Russland rausfliegt, gibts dann Leute, die mit mir einen trinken?

Und noch was: Wenn der eine Roboter in San Marino im Semi das Schild "Justice for Valentina" hochhält, dann spar ich mir meine Anrufe für die Grusinen und rufe für San Roboto an. Ich meins ernst.


Kommentare:

Volkisistan hat gesagt…

Trinken bei Georgien statt Russland? Da bin ich sowas von dabei, aber sowas von!

Sixtus hat gesagt…

#metoo