Samstag, 31. Januar 2015

2015 - was bisher geschah

Bevor mir jetzt gleich der Rückrundenstart der Bundesliga die Laune versauen kann (obwohl, gestern abend war schon schön, gell?), werde ich mal die Gelegenheit nutzen, den Blog hier aus dem Winterschlaf zu reißen. Auf den Hausherrn kann ich derzeit nicht zählen, der ist zwar aus seiner Schockstarre ob des österreichischen Sieges so langsam wieder aufgetaut, aber ansonsten zur Zeit eher mit irgendwelchen Dschungeln in Australien beschäftigt, obwohl das angeblich total langweilig ist.

Anyway, ein bisschen was ist in der Zwischenzeit ja durchaus passiert. Die ersten Songs stehen fest, aber wisst Ihr ja alle schon von den einschlägigen Seiten. Außerdem möchte ich gern meinem Prinzip treu bleiben, die Beiträge erst dann zu hören, wenn alles feststeht - mit der möglichen Ausnahme des deutschen Beitrags. Und nein, auch wenn es anderslautende Gerüchte gibt: Ich habe NICHT heimlich estnische VE-Videos geschaut.

Übrigens führen die Esten derzeit bei den Bookies, aber das nur nebenbei. Möglicherweise verstecken die da bei sich eine zweite Loreen oder einen zweiten Alex Rybak.

Was die deutsche VE angeht, wird das gleiche System benutzt wie letztes Jahr. Die sieben etablierten Acts stehen bereits fest, nämlich Alexa Feser, Andreas Kümmert, Fahrenhaidt, Faun, Laing, Mrs. Greenbird und Noize Generation. Wenn ich jetzt bekenne, dass ich davon im Vorfeld nur Faun kannte, spricht das dann gegen mich oder gegen die Acts?  

Dazu kommt der Wildcard-Act, der hoffentlich in diesem Jahr aus einem etwas vielfältigeren Zehnerfeld ausgewählt wird als im letzten Jahr. Und dieser Wildcard-Act verdient unbedingt besonderes Augenmerk, da es bisher in allen deutschen Vorentscheidungen mit einer Wildcard noch nie einem anderen Act gelungen ist, an ebendieser Wildcard vorbeizuziehen. We will see. Auffällig war, dass es in diesem Jahr erstens mehr als 1000 Bewerberclips weniger waren als im Vorjahr (1213 versus 2240) und auch, dass viele ehemalige Castingshow-Teilnehmer die Wildcard als Auffangbecken nutzen wollten. So war das aber eigentlich nicht gedacht, Leute!

Der NDR will die Teilnehmer für das Wildcard-Konzert Ende Januar bekannt geben. Da hat er eigentlich nicht mehr so viel Zeit.... Das Konzert ist am 19.2., die VE am 5.3.

Währenddessen ist man in Wien schon mitten in den Vorbereitungen, und nach allem was ich weiß, ist der Contest dort weitaus präsenter, als er das bei uns damals in Düsseldorf war. Es gibt bereits ein wöchentliches (!) Contest-Magazin, und auf dem Wiener Rathausplatz steht eine 8 Meter hohe Countdown-Säule.

Inzwischen sind auch schon die Länder auf die Semis verteilt, und wenn man mal das diesjährige Teilnehmerfeld anschaut, sieht man einige Veränderungen gegenüber dem Vorjahr:
·         die Ukraine ist aus naheliegenden Gründen in diesem Jahr leider nicht dabei
·         dafür freue ich mich über die Rückkehr der Serben
·         Zypern kommt nach einjähriger Pause ebenfalls wieder
·         und *Trommelwirbel* das erfolgloseste Land aller Zeiten ist ebenfalls wieder dabei! Mal sehen, ob die Tschechen inzwischen kapiert haben, worum es geht.

Verzichten müssen wir leider auch in diesem Jahr auf Bosnien-Herzegowina, obwohl es eine Zeitlang so aussah, als ob sie zurückkommen. Es ist aber dann doch wieder am Geld gescheitert. Könnten wir nicht mal sammeln? Das muss doch irgendwie zu machen sein!

Auch die Kroaten fehlen weiterhin in diesem Jahr, und die Türkei ist ebenfalls noch nicht aus dem Schmollwinkel wieder aufgetaucht. Nach der Qualifikation San Marinos hab ich ja drauf gehofft, in diesem Jahr wieder die schönsten Kunstwerke der andorranischen Schneider zu sehen, but alas... und auf Liechtenstein warten wir auch immer noch, gell, Rainer?

Einer der ganz großen der Eurovisionszunft wird im Mai nicht in der Wiener Stadthalle dabei sein, obwohl es wohl eigentlich angedacht war. Aber der grandiose Udo Jürgens hat uns traurigerweise am 21. Dezember 2014 im Alter von 80 Jahren verlassen.

Jetzt bin ich gespannt, was da noch so kommt (heute abend wählen die Schweizer ihren Kandidaten) und ob das mit dem Kartenverkauf noch besser wird, und freue mich ansonsten auf eine Saison, die hoffentlich genauso toll wird wie die letzte!

(0:0 zur Halbzeit. Geht doch. Wobei, normalerweise verliert der VfB ja seine Spiele immer in den letzten zehn Minuten...)

(Edit eine gute Stunde später: AAAAAAAAAAAARRRRRRRRRRRRRRRRGH!)

Kommentare:

Elftrude G. von Loeschkalck hat gesagt…

Hallo Frau Fabian,

das ist also der Einstieg in die heurige Saison...

Was die "etablierten Acts in der deuteschen VE angeht, so sind mir drei Namen geläufig, davon habe ich für zwei Gesichter vor Augen und davon wiederum von einem etwas im Ohr. Sie sind also in guter Gesellschaft.

Casting Shpw-Auffangbecken? Uah, mir graust es.

Und wir sollten wirklich mal sammeln gehen, mir fehlen die Beiträge aus Bosnien-Herzegovina nämlich auch.

Rainer hat gesagt…

Ja... die Liechtensteiner Polka kommt auch heuer nicht - dabei liegt das Gute (nämlich der ESC) doch so nah!

Sei es drum, schön, dass auch hier wieder miaut wird - letztes Jahr war ich ja zu dieser Zeit schon irre aufwändig mit Kuchenbacken beschäftigt. In diesem Jahr ist noch ein bißchen die ESC-Schlummertaste gedrückt, möglicherweise passt dazu, dass mir der zypriotische Beitrag von Giannis Karagiannis [jan karajan] derzeit am Besten gefällt.

Ich bin schon gespannt, wie es weitergeht - hier und anderswo - auf eine schöne Session!!

P.S.: Geehrtes Tamerl - mittleweile ist der VfB wieder unten angekommen, sorry!